Internationale Spitzentechnologie-D

Forschungsanlage der Superlative in Hamburg: Der European XFEL erzeugt ultrakurze Laserlichtblitze im Röntgenbereich – 27 000-mal in der Sekunde und mit einer Leuchtstärke, die Milliardenfach höher ist als die der besten Röntgenstrahlungsquellen herkömmlicher Art. An bis zu 10 Messplätzen können Forscher chemische Reaktionen filmen und 3-dimensionale Aufnahmen von Strukturen im Nanometerbereich machen. 11 Länder sind an dem Projekt beteiligt.

(© Auswärtiges Amt)

Internationale Spitzenforschung in Deutschland: Der Röntgenlaser European XFEL

Mit dem Röntgenlaser European XFEL entsteht eine einzigartige Forschungsanlage im Norden Deutschlands. Ab 2017 werden hier extrem intensive Röntgenlaserblitze erzeugt, um kleinste Teilchen sichtbar zu machen. Das zieht Forscher aus der ganzen Welt an.