Hochwasser in Bosnien und Herzegowina: deutsches THW hilft!

Die THW-Kräfte brechen in Mainz Richtung Bosnien auf. Bild vergrößern Die THW-Kräfte brechen in Mainz Richtung Bosnien auf. (© THW/Alexander Steinruck) Bosnien und Herzegowina erlebt derzeit das schlimmste Hochwasser seit 120 Jahren. Dringend werden daher Hochleistungspumpen für den Kampf gegen die Wassermassen benötigt. Im Auftrag der Bundesregierung entsandte das Technische Hilfswerk (THW) ein Spezialteam in das bosnische Hochwassergebiet in der Nähe von Orašje.

"Ich bin zufrieden, dass unsere Einsatzkräfte jetzt auch in Bosnien helfen. Ich bin mir sicher, dass sie mit ihren leistungsstarken Pumpen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lage leisten werden", sagte THW-Präsident Albrecht Broemme. Die insgesamt 17 speziell für solche Einsätze ausgebildeten Helfer aus dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland führen, wie auch das erste Team für Serbien, ein High Capacity Pumping (HCP)-Modul mit sich.

Zur Ausstattung eines HCP-Moduls gehört unter anderem eine Hochleistungs-Wasserpumpe, die bis zu 15.000 Liter in der Minute fördern kann. Dabei kann das Wasser über eine Distanz von bis zu 1.000 Metern gepumpt werden. Zur Verdeutlichung: Mit einer solchen Pumpe könnte man ein mit 500 Liter Wasser gefülltes Planschbecken innerhalb von nur zwei Sekunden leer pumpen. Außerdem gehören zu einem HCP-Modul noch zwei weitere Großpumpen mit einer Leistung von jeweils 5.000 Litern in der Minute sowie zahlreiche Zusatzausstattung. Insgesamt verfügt das THW über insgesamt acht HCP-Module.

Das THW ist eine ehrenamtliche Einsatzorganisation mit rund 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, die bei Katastrophen Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen unterstützen.

Website des Technischen Hilfswerks: www.thw.de

Mehr Informationen zu weiteren Hilfsangeboten und Spendenmöglichkeiten in Deutschland finden Sie auf der Website: www.aktion-deutschland-hilft.de

Hochwasser in Bosnien und Herzegowina: deutsches THW hilft!

Schwer beschädigte Regionalstraße in der Nähe von Banja Luka