„Journalisten vor Ort / Reporters in the Field”

Anwender mit Tablet-PC auf der Straße Bild vergrößern Anwender mit Tablet-PC (© dpa/pa) Die Robert-Bosch-Stiftung fördert Journalisten mit hochkarätigen, grenzüberschreitenden Rechercheprojekten. Die Stiftung vergibt Recherchestipendien bis zu 5.000 € an Journalisten und Reporterteams, die vor Ort - also in Bosnien und Herzegowina - vertiefte Recherchen für eine herausragende, eigenständige Story ihrer Wahl unternehmen wollen. Neben der finanziellen Förderung umfasst das Programm zwei Workshops in Berlin, auf denen sich die Teilnehmer mit herausragenden Auslandsjournalisten über ihre Projekte und aktuelle Trends im internationalen Journalismus austauschen können.

Bewerbungsschluss ist der 01. Mai 2017.

Weitere Informationen zum Programm sowie zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Webseite der Robert Bosch Stiftung