Botschafterin Christiane Hohmann begrüßt die Verabschiedung des Akzise-Gesetzes in BiH

Botschafterin  Christiane Hohmann sagte heute (15.12.) anlässlich der Verabschiedung des Akzise-Gesetzes:

„Ich begrüße, dass eine Mehrheit in BiH Parlament heute Nacht für das Akzise-Gesetzt gestimmt hat. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu nachhaltiger Finanzierung von Infrastrukturprojekten, der Schaffung von Arbeitsplätzen und damit im Interesse der Bürger von Bosnien und Herzegowina. Die Zukunft dieses Landes wird von denjenigen gestaltet, deren Blick über enge politische Interessen hinweg reicht und die bereit sind, schwierige Entscheidungen zu fällen. 

Deshalb haben wir in den vergangenen Monaten die lebhaften politischen Debatten über den Gesetzestext mit großem Interesse aktiv begleitet und für die Verabschiedung dieses Gesetzes ausgesprochen. Ich danke EUSR Wigemark, der sich auch im Namen der EU-Mitgliedsstaaten unermüdlich für die Verabschiedung dieses Gesetzes eingesetzt hat, welches ein wichtiger Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung dieses Landes und damit der weiteren EU-Annäherung ist.“