Katarina Witt-Stiftung fördert Behindertensport-Projekte in BiH

Katarina Witt-Stiftung fördert Behindertensport-Projekte in BiH Bild vergrößern Katarina Witt mit Kindern aus dem Verein Orijentiring klub Ilidza (© Deutsche Botschaft)

Zusage für Projekte des Orientierungslauf-Vereins Ildiza und des Vereins für Behindertensport Tuzla

Katarina Witt teilt mit:

„In einer ersten gemeinsamen Zusammenkunft trafen die Vertreter der Deutschen Botschaft und ich einige Kinder mit Behinderung und wir besprachen mit ihnen die Schwierigkeiten und Hindernisse, die sie täglich erfahren und wie wir sie unterstützen können. Ich gründete meine Stiftung 2005 gerade auch deshalb, damit ich mit helfen kann, dass Kinder mit körperlicher Behinderung etwas mehr Mobilität im Leben zurück erlangen und sie durch sportliche Betätigung ihr Selbstbewusstsein stärken. Ich freue mich besonders, dass die Katarina Witt- Stiftung bereits eine Zusage für die Projekte Orientierung Club Ildiza und Club of Spezial Sports Tuzla geben kann und diese unterstützen wird. Beeindruckt hat mich besonders die Energie der Kinder und der unermüdliche Einsatz ihrer Eltern, Betreuer, Lehrer und Trainer. Ich hoffe von Herzen, im nächsten Jahr nochmals Sarajevo besuchen zu können und gemeinsam mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland noch mehr Menschen zu sensibilisieren, wie wichtig es ist, auch diesen Kindern die nötige Aufmerksamkeit zu schenken und sie in unser Leben zu integrieren.“