Herzlich willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Bosnien und Herzegowina!

Wichtiger Hinweis

Die Informationen, dass ab dem 1.1.2018 ein neues Gesetz in Kraft treten soll, das es ermöglicht, dass Nicht-EU-Bürger zu den gleichen Bedingungen wie EU-Bürger eine Beschäftigung in einem EU-Staat antreten können, treffen nicht zu. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite der deutschen Botschaft über Voraussetzungen und voraussichtliche Wartezeiten für die Erteilung von Arbeitsvisa.

------

Ambasada saopštava da nisu tačne informacije da će od 1.1.2018. na snagu stupiti novi zakon koji omogućava da se državljani zemalja koje nisu članice Evropske unije, zapošljavaju u državama Evropske unije pod istim uslovima kao EU-državljani. Sugeriramo da se na internet stranici Njemačke ambasade informišete o uslovima i predviđenom vremenu čekanja za izdavanje radnih viza.

.

Deutschland unterstützt BiH bei der Entsorgung von Artillerie Munition und Raketentreibstoff

Am 10.10.2017 unterzeichneten Christiane Hohmann, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland und Sezin Sinanoglu, UNDP Resident Repräsentative in Bosnien und Herzegowina den zweiten Vertrag in diesem Jahr für das UNDP Projekt „EXPLODE+ (Phase 3)“ (Urgent Action Ammunition Destruction in Bosnia and Herzegovina). Die Zuwendungssumme beläuft sich auf 250.000 Euro.

Außenminister Sigmar Gabriel

Grußwort des Bundesministers des Auswärtigen zum 3. Oktober 2017

Vor fast drei Jahrzehnten feierten wir die deutsche Wiedervereinigung und die Überwindung der Teilung Europas in Ost und West. Die Erinnerung an diese Überwindung des Trennenden bewegt Menschen in aller Welt bis heute.

Botschafterin Hohmann beim Empfang zum Tag der deutschen Einheit

Rede von Botschafterin Hohmann zum Tag der deutschen Einheit

Ich freue mich, dass Sie alle gekommen sind, um mit uns den 27. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung und gleichzeitig den 25. Jahrestag der bilateralen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Bosnien und Herzegowina zu feiern.

Keine Einreise mit verloren gemeldeten Pässen!

Reisepass

Immer wieder haben Deutsche Schwierigkeiten, wenn sie versuchen, mit einem gestohlen oder verloren gemeldeten Reisepass oder Personalausweis nach Bosnien und Herzegowina einzureisen. Auch wenn Sie Ihr Reisedokument wiedergefunden und dies den Behörden in Deutschland mitgeteilt haben, kann es sein, dass das Dokument im System der Grenzkontrollstelle noch zur Fahndung ausgeschrieben ist. Die Botschaft rät daher dringend davon ab, mit einem verloren gemeldeten Dokument nach Bosnien und Herzegowina einzureisen.Für weitere Informationen beachten Sie bitte die landesspezifischen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Bosnien und Herzegowina.

Kalender

Terminvergabesystem der Botschaft

Terminvergabesystem steht ausschließlich für die Beantragung eines Visums zur Verfügung. Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich online, bitte buchen Sie Ihren individuellen Termin über das

Botschafterin Hohmann mit UNDP-Repräsentantin Sinanoglu bei der Vertragsunterzeichnung

Illegalen Waffenhandel bekämpfen: Deutschland gibt 550.000 Euro

Botschafterin Christiane Hohmann und UNDP-Repräsentantin Sezin Sinanoglu unterzeichnen am 19. September 2017 einen Zuwendungsvertrag. Damit fördert die Bundesregierung ein von UNDP durchgeführtes Prog...

Änderungen bei Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Achtung

Ausländer müssen seit Januar 2017 bei der Einreise über Mittel von mindestens 150,-KM (entspricht ca. 75,-EUR)  pro Aufenthaltstag verfügen. Der Nachweis dieser finanziellen Mittel für die Dauer des Aufenthalts kann in bar (in der Landeswährung oder in EUR) oder unbar (Kreditkarten und andere vom bosnisch-herzegowinischen Bankensystem anerkannte Zahlungsmittel) geführt werden.

Minenräumen

Deutschland setzt das Engagement für Minenopfer fort

Die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Christiane Hohmann, unterzeichnete am 04.08.2017 einen weiteren Vertrag mit der stellvertretenden Direktorin der Organisation „Enhancing Human Security“ (ITF), Sabina Beber Bostjančić, mit dem die Bundesrepublik Deutschland weitere Mittel in Höhe von 100.000 Euro für Minenopfer in Bosnien und Herzegowina zur Verfügung stellt.

Botschafterin Christiane Hohmann

Botschafterin Hohmann

Botschafterin Christiane Hohmann heißt Sie herzlich willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Bosnien und Herzegowina

Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit der Botschaft

Kontaktdaten

Infotelefon zu Visaanfragen

+387 (0) 33 565 380

Montag bis Mittwoch
von 13:30 bis 16:30 Uhr
Donnerstag
von 13:30 bis 16:00 Uhr
Freitagvon 12:30 bis 13:30 Uhr

Öffnungszeiten der Deutschen Botschaft

Anschrift

Deutsche Botschaft Sarajewo

Skenderija 3

71000 Sarajewo

Telefon
+387 (0)33 565 300
Fax
+387 (0) 33 206 400
+387 (0) 33 211 200 (Visa)

Bundestagswahl 2017

09.10.2017 13:14

Merkel und Seehofer geben Startschuss für Jamaika-Sondierungen

Vor der Hauptstadt-Presse haben Angela Merkel und Horst Seehofer ihren Zuwanderungs-Kompromiss verteidigt. Außerdem steht nun auch der Zeitplan für Gespräche mit FDP und Grünen zur Sondierung einer Jamaika-Koalition.


02.10.2017 08:18

Jamaika in Deutschland: Von Flaggen, Fahnen und anderen Ländern

Seit der Bundestagswahl ist den Deutschen wohl klar, welche Farben die Jamaika-Flagge hat. Doch wie sieht es mit den Farben anderer Länder aus? Und woher kommt überhaupt die Flaggen-Tradition? Ein Interview und ein Quiz.


26.09.2017 21:31

Eine Wahl wird (auch) im Netz entschieden

2013 bezeichnete Angela Merkel das Internet als "Neuland". Heute stellt sich die Frage, inwieweit Facebook und Google die Wähler beeinflussen und ob die Bundestagswahl im Internet entschieden wurde. Sie wurde - zum Teil.


26.09.2017 18:57

Frank-Walter Steinmeier: Wahl hat politische Statik in Deutschland verändert

Der Bundespräsident will zusammenführen, wo sich tiefe Gräben auftun. Nach der Bundestagswahl müsse man ganz genau hinschauen: "Woher kommen die Enttäuschungen, die Wut und der Hass?"


26.09.2017 18:37

Großes Hallo der Fraktionen im Bundestag

In Berlin ziehen 709 frisch gewählte Parlamentarier in den Bundestag ein. Die Fraktionen konstituieren sich und alle rätseln, wer wann mit wem regieren wird. Unsere DW-Hauptstadtkorrespondenten haben sich umgehört.


Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Der damalige Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Neue Ferienreiseverordnung im Fernlastverkehr

Im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. August 2017 (Sommerferien) gilt in Deutschland eine neue Fahrzeitenbeschränkung (Lkw-Fahrverbot) für Autobahnen und einige Bundestraßen. Unter das Verbot fallen Lastkra...

Neue elektronische Reisepässe

Neuer Reisepass vorgestellt

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Pressemitteilungen

Tageszeitungen