Herzlich willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Bosnien und Herzegowina!

Terminvergabe

Termin-Warteliste für Kategorien „Arbeitsaufnahme“ und „Familienzusammenführung“

Am 21.11. wurde in den Kategorien „Arbeitsaufnahme“ und „Familienzusammenführung“ eine Termin-Warteliste eingeführt. Weitere Informationen finden Sie hier:  

Ausstellung "Frauen im Krieg"

Gewalt gegen Frauen beseitigen

Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Um diesen Tag zu begehen, eröffnete die deutsche Botschafterin gemeinsam mit ihrer französischen Amtskollegin und einem Vertreter der EU die Ausstellung „Frauen im Krieg“.

Bundesregierung unterstützt Bosnien und Herzegowina im EU-Annäherungsprozess

Bundesregierung unterstützt Bosnien und Herzegowina im EU-Annäherungsprozess

Eine Delegation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung führte am 16.11.2016 entwicklungspolitische Gespräche mit der Regierung von Bosnien und Herzegowina sowie mit Vertretern der Regierungen der Föderation von Bosnien und Herzegowina, der Republika Srpska und des Brcko Distrikts.

Botschafterin Hohmann bei der Eröffnung

Bundesregierung fördert erneubare Energien in BIH mit fast 400 Mio Euro

Botschafterin Hohmann eröffnete heute (09.11.2016) in Sarajewo die dritte Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz RENEXPO, in deren Mittelpunkt eine Ausstellung zur deutschen Energiewende zu sehen ist.

Eröffnung des Förderzentrums

Deutschland unterstützt Inklusion und Integration behinderter Menschen in Bosnien und Herzegowina

Am 12.10.2016 weihte die deutsche Botschafterin Christiane Hohmann in Žepče gemeinsam mit dem Premierminister des Zenica-Doboj-Kantons und dem Bürgermeister von Žepče ein neues Förderzentrum für Kinder und Erwachsene mit Behinderung ein.

Botschafterin Christiane Hohmann

Rede von Botschafterin Christiane Hohmann zum Tag der Deutschen Einheit

Am 3. Oktober feierte Deutschland den 26. Jahrestag der Wiedervereinigung. Aus diesem Anlass sprach Botschafterin Christiane Hohmann bei einem Empfang der Botschaft  vor zahlreichen Gästen über die Bedeutung dieses besonderen Tages aber auch über gute und vertrauensvolle Beziehungen zu Bosnien und Herzegowina.

Keine Einreise mit verloren gemeldeten Pässen!

Reisepass

Immer wieder haben Deutsche Schwierigkeiten, wenn sie versuchen, mit einem gestohlen oder verloren gemeldeten Reisepass oder Personalausweis nach Bosnien und Herzegowina einzureisen. Auch wenn Sie Ihr Reisedokument wiedergefunden und dies den Behörden in Deutschland mitgeteilt haben, kann es sein, dass das Dokument im System der Grenzkontrollstelle noch zur Fahndung ausgeschrieben ist. Die Botschaft rät daher dringend davon ab, mit einem verloren gemeldeten Dokument nach Bosnien und Herzegowina einzureisen.Für weitere Informationen beachten Sie bitte die landesspezifischen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Bosnien und Herzegowina.

Deutsche Unterstützung bei Munitionsvernichtung

Deutschland unterstützt Bosnien und Herzegowina mit weiteren 100.000 € bei der Vernichtung überzähliger Munition

Am 28. September 2016 unterzeichneten Frau Christiane Hohmann, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland und Frau Sezin Sinanoglu, UN Resident Coordinator in Bosnien und Herzegowina und UNDP Reside...

Njemačka putem još jednog tendera podržava humanitarno deminiranje u Bosni i Hercegovini

Deutschland unterstützt das humanitäre Minenräumen in Bosnien und Herzegowina 2016 durch ein weiteres Ausschreibungsverfahren

Im Rahmen des 2016 ratifizierten Vertrages findet heute ein weiteres Vergabeverfahren mit internationalen Beobachtern in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Höhe von etwa 200.000 € statt. ...

Schild Logo Jobcenter

Neue Regelung für die Arbeitsaufnahme in Deutschland

Ab dem 1. Januar 2016 gelten für die Staatsangehörigen von Bosnien-Herzegowina (und fünf weiteren Westbalkan-Staaten) Neuregelungen zur Arbeitsaufnahme von jeder Art der Beschäftigung. Informationen z...

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland übernimmt im Januar 2016 für ein Jahr den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Rede vom Bundesminister Steinmeier

Video des Live-Streams

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Sarajewo:
(06.12.2016)
2 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
21:40:07 -5 °C
Deutscher Wetterdienst

Infotelefon der Deutschen Botschaft in Sarajewo

Kontaktdaten

Infotelefon zu Visaanfragen

+387 (0) 33 565 380


Montag bis Donnerstagvon 13:00 bis 16:30 Uhr
Freitagvon 12:30 bis 13:30 Uhr

Anschrift

Deutsche Botschaft Sarajewo

Skenderija 3

71000 Sarajewo

Telefon
+387 (0)33 565 300
Fax
+387 (0) 33 206 400
+387 (0) 33 211 200 (Visa)

Botschafterin Christiane Hohmann

Botschafterin Hohmann

Botschafterin Christiane Hohmann heißt Sie herzlichen willkommen auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Bosnien und Herzegowina

Deutsche Botschaft Sarajewo auf Facebook

Pressemitteilungen

Tageszeitungen

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

Trends und Perspektiven

Die Zuwanderung, die digitale Revolution, die Tendenz, lieber zu teilen als zu besitzen, eine neue Lockerheit im Business: Viele Faktoren führen dazu, dass sich das Leben in Deutschland verändert. Erfahren Sie im Themenschwerpunkt „Trends und Perspektiven“ der neuen Ausgabe von „DE Magazin Deutschland“ und auf deutschland.de, wie sich aktuelle Entwicklungen auf Gesellschaft und Leben in Deutschland auswirken. Außerdem in dieser Ausgabe: Eine Reportage über die Wiederentdeckung des deutschen Waldes und Einblicke in den Arbeitsalltag der Tiefseeforscherin Antje Boetius.

E-Paper

Aktuelles Dossier „Trends und Perspektiven“

deutschland.de

Aktuelle Videothek auf deutschland.de